Das Depot von Trade Republic im Experten Check

Brokerexperte.de

Fazit: Trade Republic

Trade Republic ist ein neuer Smartphone-Broker, der den Wertpapierhandel von Aktien, ETFs und Zertifikaten für 1 € anbietet. Die Auswahl ist auf die Handelsplätze LS Exchange, Citi, HSBC und Société Générale reduziert, der Handel findet über die App oder Desktop statt. Wer dagegen auf Aktien-Sparpläne setzen will, findet bei Trade Republic 2.500 kostenlose Aktien-Sparpläne, die bereits ab einer Sparrate von nur 10€ ausgeführt werden. Mit dem Angebot des Kryptohandels hat Trade Republic seine Produktpalette attraktiv erweitert.

Aktien, ETF

1,00€
pro Trade
  • 7.500 Aktien
  • 1.500 ETF/ETC
  • jeweils über die LS Exchange
  • Fall-Back bei Störungen: Tradegate Exchange

Zertifikate, Optionsscheine

1,00€
pro Trade
  • Außerbörslicher Handelspartner: 3
  • Star Partner: 1,00€ /Trade
  • Star Partner: Citi, HSBC, Société Générale

Sparpläne

0€
  • ETF-Sparpläne insgesamt: 1.480
  • Aktien-Sparpläne insgesamt: 2.500
  • Sparrate: ab 10€ (ETF & Aktien)

Trade Republic im Check

Fakten über Trade Republic

Trade Republic ist in 2019 mit dem Ziel an den Markt gegangen, um Deutschlands ersten mobilen und extrem günstigen Broker aufzubauen.

Das Angebot ist auf die Handelsplätze LS Exchange, Citi, HSBC, Société Générale beschränkt und gehandelt werden können Aktien, ETFs, Hebelprodukte und auch Kryptowährungen.

Wertpapierhandel bei Trade Republic

Produktangebot

Trade Republic bietet den Handel von rund 7.500 Aktien, 1.500 ETF/ETC und ca. 300.000 Hebelprodukte an, die über die Börse LS Exchange bzw. den Emittenten Citi, HSBC und Société Générale gehandelt werden können. Sämtliche ETF/ETC und 2.500 Aktien können zudem als Sparpläne ausgeführt werden.

Konditions-Modelle

Das Preismodell ist extrem simpel: 0€ Orderprovision, dafür aber 1€ Fremdspesen pro Order. Sparpläne werden für 0€ ausgeführt.

Handel

Trade Republic bietet für den Handel eine iOS- und Android-App an, sowie neuerdings auch über den Desktop-Browser.

Abgeltungs-Steuer

Trade Republic führt die Abgeltungs-Steuer inklusive evtl. Kirchensteuer automatisch ab. Bisher war es allerdings so, dass Trade Republic die Kirchensteuermerkmale nur einmal im Jahr im Rahmen der so genannten Regelabfrage abgefragt hat (bisher in Q3). Wer also Anfang des Jahres sein Depot eröffnet und dann aktiv handelt, muss alle Trades für die Kirchensteuer in der Steuererklärung bis zu dem Termin (Q3) selber deklarieren. Wem dieser Punkt wichtig ist, der sollte vor der Depoteröffnung den Support kontaktieren und den aktuellen Status zu diesem Punkt erfragen.

Zur Trade Republic Aktion

Aktienhandel

Über die elektronische Börse LS Exchange stehen rund 7.500 nationale und internationale Aktien zur Auswahl. Damit deckt Trade Republic im wesentlichen alle in Deutschland handelbaren Aktien ab.

Ca. 2.500 Aktien können ab 10€ kostenfrei im Rahmen eines Sparplans erworben werden. Damit ist Trade Republic der Anbieter, der mit großem Abstand am meisten Aktien-Sparpläne anbietet und das sogar noch komplett kostenlos. Bei Aktien-Sparplänen werden Bruchteile von Aktien erworben.

Bei Namensaktien erfolgt die Eintragung im Aktienregister optional. Per Default wird der Anleger nicht ins Aktienregister eingetragen. Möchte man eine Hauptversammlung besuchen, kann die Eintragung gegen eine Gebühr von 2€ veranlasst werden.

Neben der normalen Market Order (Default Einstellung) können auch Limit- und Stop-Orders platziert werden. Die beliebte Quote-Order fehlt dagegen. Limit-Orders können jedoch nicht nach Börsenschluss aufgegeben werden. Limite können zudem nur mit zwei Nachkommastellen erteilt werden. Dadurch kann es auf der Wertpapierabrechnung auch zu Rundungsfehlern zwischen Kurs x Stück und ausmachenden Betrag kommen.

Der Aktienhandel bei Trade Republic ist extrem günstig und lässt kaum Wünsche offen

Zur Trade Republic Aktion

Derivatehandel

Trade Republic bietet ausschließlich den außerbörslichen Handel von ca. 300.000 Hebelprodukten der Emittenten Citi, HSBC und Société Générale an. Anlagezertifikate – wie Discount- oder Bonus-Zertifikate – gibt es dagegen nicht.

Es können auch Knock-Out-Deriviate auf US-Underlyings (z.B. Apple, Tesla etc.) gehandelt werden. Diese sog. 871m-Produkte bieten nur wenige Broker in Deutschland an. Hier haben wir einen Artikel zu der 871m-Problematik verfasst.

Zur Trade Republic Aktion

ETF-Handel

Rund 1.480 ETFs von Amundi, DWS, Lyxor, iShares und WisdomTree können über die Börse LS Exchange gehandelt werden. Der Handel kostet analog zum Aktienhandel lediglich 1€ / Order.

Sparpläne
Es werden 1.480 ETF-Sparpläne von Amundi, DWS, Lyxor, iShares und WisdomTree für 0€ angeboten. Los geht es bereits ab niedrigen Sparraten von 10€.

Außerdem bietet Trade Republic Sparpläne auf 2.500 deutsche und internationale Aktien an. Auch hier geht es bereits ab einer Sparrate von 10€ pro Ausführung los.

Hier haben wir eine Übersicht sämtlicher verfügbaren ETF-Sparpläne bei Trade Republic.

Trade Republic ist die Nr. 1 bei Aktien-Sparplänen. 1.480 ETF-Sparpläne bietet ebenfalls kaum ein anderer Anbieter im deutschen Markt.

Trade Republic bietet auch die Möglichkeit eines Depotübertrages an. Der Übertrag ist grundsätzlich kostenlos. Allerdings müssen vorher Bruchstücke veräußert werden und es sollte geprüft werden, ob Trade Republic die ETFs auch handelbar hat.

Zur Trade Republic Aktion

Kryptohandel

Seit Mai 2021 bietet Trade Republic als zweiter Online Broker neben justTRADE auch den Wertpapier- und Kryptohandel aus einem Depot heraus an. Dabei können im Kryptohandel die 9 beliebten Kryptowerte Bitcoin, Ethereum, Litecoin, Bitcoin Cash, Ripple, Stellar, EOS, Uniswap und Chainlink gehandelt werden.

Beim Handel von Kryptowerten fallen analog zum Wertpapierhandel 1€ pro Order Fremdkosten an, der Minimumspread für Kryptowerte beträgt 1% anteilig für Kauf und Verkauf. Der Roundturn (Kauf + Verkauf) kostet somit mindestens 2%, zzgl. 2€ Fremdkosten. Der Handel ist 24/7 möglich und ist somit nicht an Börsenöffnungszeiten gebunden. Wer will, kann also auch am Wochenende oder Nachts handeln.

Der Handel erfolgt über das Frankfurter Bankhaus Scheich, für die Verwahrung der Kryptowerte kooperiert Trade Republic mit der Deutschland-Tochter des US-Anbieters BitGo. Das Wallet ist entsprechend versichert. Die Ein- und Auslieferung von Kryptowerten an oder aus einem eigenen Wallet ist nicht möglich. Dafür erfolgt die Verwahrung komplett kostenfrei.

Zum Start erfolgt der Handel nur via Market Order, Limit-Orders werden analog zu den anderen Anbietern ebenfalls nicht angeboten.

Außerdem können auf sämtliche Krypto-Währungen auch Sparpläne abgeschlossen werden. Die Mindestsparrate liegt hier bei 30€ pro Ausführung.

Fazit: Mit der Einführung des Krytohandels hat Trade Republic sein Angebot attraktiv erweitert, auch wenn der Handel mit 1% Spread zzgl. 1€ Fremdkosten recht teuer ist.

Sicherheit

Trade Republic besitzt eine Wertpapierhandelsbanklizenz der Bafin.

Das Verrechnungskonto liegt bei der solarisBank. Die Einlagensicherung von Trade Republic ist ungewöhnlich, da alle Kundengelder auf einem Sammelkonto bei der solarisBank liegen. Insofern hat man als Kunde keinen Anspruch gegenüber der solarisBank, da der Kontoinhaber des Hauptkontos Trade Republic ist. Die Einlagensicherung bei Trade Republic ist mit max. 100.000€ abgesichert. Auf Grund des Treuhandauftrags ist Trade Republic allerdings gehalten, dasjenige Kundenguthaben herauszugeben, das Trade Republic selbst auf Grund des Kontovertrages mit der kontoführenden Bank herausverlangen kann. Der Kunde trägt damit im Ergebnis das Insolvenzrisiko der das Treuhandsammelkonto führenden solarisBank, soweit Trade Republic in der Insolvenz der solarisBank den Anspruch auf Auszahlung des Kundenguthabens weder gegenüber der Einlagensicherung der solarisBank noch gegenüber dem Insolvenzverwalter der solarisBank im Rahmen des Insolvenzverfahrens realisieren kann.

Vorsichtige Kunden sollten daher nur wenig Geld auf dem (virtuellen) Verrechnungskonto parken.

Der Zugang zum Depot wird mittels 2-Faktor-Authentifizierung abgesichert. Jede Transaktion oder Überweisung wird über eine Zwei-Faktor-Identifizierung bestätigt und kann nur mit dem eigenen Handy und der persönlichen PIN ausgeführt werden.

Zur Trade Republic Aktion

Zusammenfassung

Depot-Gebühren
  • Depot: kostenlos ohne Einschränkungen
  • Limit- und Orderänderungen: kostenlos
  • Eintragung Namensaktien: 2,00€ pro Posten (optional)
  • Austragung Namensaktien: kostenfrei
  • Dividendengutschriften: kostenlos
  • Verrechnungskonto: 0,00% Zinsen p.a.
  • Xetra-Gold (WKN A0S9GB): wird nicht angeboten
Handelsangebot
  • Aktien
  • ETF/ETC
  • Hebelprodukte (Knock-Out-Zertifikate und Optionsscheine)
  • Kryptohandel von BTC, ETH, LTC, BCH, XRP, Stellar, EOS, Uniswap, Chainlink
Sparpläne
Handelsplätze
  • LS Exchange (elektronischer Börsenplatz der Börse Hamburg)
  • Citi, HSBC, Société Générale (außerbörslich)
  • Bankhaus Scheich (außerbörslich, Krypto)
Orderarten
  • Standard (Market, Limit, Stop Loss)
Handel
  • iOS & Android App und Desktop
Sonstige Leistungen / Features
  • Trade Republic besitzt Wertpapierhandelsbanklizenz der Bafin
  • Abgeltungssteuer wird automatisch ermittelt und abgeführt
  • Die Kirchensteuer wird nur einmal im Jahr abgefragt, nicht mit Depoteröffnung
  • Freistellungsauftrag möglich
  • Depoteingänge möglich: kostenfrei, aber nur Wertpapiere, die gehandelt werden können.

Zur Trade Republic Aktion

Erfahrungsbericht wurde zuletzt aktualisiert am 21.01.2022
Brokerexperte.de

Fazit: Trade Republic

Trade Republic ist ein neuer Smartphone-Broker, der den Wertpapierhandel von Aktien, ETFs und Zertifikaten für 1 € anbietet. Die Auswahl ist auf die Handelsplätze LS Exchange, Citi, HSBC und Société Générale reduziert, der Handel findet über die App oder Desktop statt. Wer dagegen auf Aktien-Sparpläne setzen will, findet bei Trade Republic 2.500 kostenlose Aktien-Sparpläne, die bereits ab einer Sparrate von nur 10€ ausgeführt werden. Mit dem Angebot des Kryptohandels hat Trade Republic seine Produktpalette attraktiv erweitert.

Scroll to Top